Flea (Michael Peter Balzary)

Cast

* 16. Oktober 1962 in Melbourne, Australien • Musiker

Flea

Biographie

Michael Peter "Flea" Balzary wurde am 16. Oktober 1962 in Melbourne, Australien geboren. Nach der Scheidung seiner Eltern wanderte er 1966 mit seiner Mutter in nach New York aus. Fleas erstes Instrument war die Trompete. Durch den Einfluss seines Stiefvaters interessiert sich Flea schon früh für Jazz, Funk und Soul. Als Flea mit 17 Jahren die Fairfax Highschool in Los Angeles besuchte und dort in der schuleigenen Marschkapelle Trompete spielte, lernte er Anthony Kiedis und Hillel Slovak kennen, mit denen er öfter "jammte". Als gelernter Trompeter, der in klassischen Orchestern mitspielte, war für Flea die neue Leidenschaft seiner Freunde, der Punk, erst befremdlich. Nach ein paar Konzertbesuchen änderte sich diese Haltung und wenig später war Flea selbst für kurze Zeit Mitglied der Punkband Fear.

Das Trio Kiedis, Slovak, Balzary bildete bald darauf mit dem Schlagzeuger Jack Irons die Band "Tony Flow & The Miraculously Majestic Masters Of Mayhem", aus der später die Red Hot Chili Peppers hervorgingen. Flea und Kiedis sind die einzigen Mitglieder der Band, die auch heute noch bei den Red Hot Chili Peppers mitwirken.

1985 heiratete Balzary Loesha Zeivar und sie bekamen am 16. September 1988 ihre erste Tochter Clara. Clara spielt im Video zu "Aeroplane" mit und erscheint bis heute oft bei Konzerten der Red Hot Chili Peppers. Die Ehe von Balzary und Zeivar wurde 1991 geschieden.

Balzary heiratete erneut und bekam mit seiner zweiten Frau am 26.Oktober 2005 eine Tochter namens Sunny Bebop.

Flea erlernte das Bass-Spielen innerhalb kürzester Zeit. Er nahm nie regelmäßige Unterrichtsstunden und schaffte es dennoch, einer der anspruchsvollsten Bassisten der Rockmusik zu werden. Flea absolviert oft Gastauftritte. So war er u. a. schon bei Jewel, Alanis Morissette, Mars Volta und Jane's Addiction Studio-Bassist. Er begleitete auch die algerische Chanteuse Cheikha Rimitti, spielte bei befreundeten Musikern und Bands, wie Fishbone, Mick Jagger oder Mike Watt, Bass oder Trompete und beteiligt sich auch bei All-Star-Projekten, wie beispielsweise im Jahre 2004 bei den "Axis Of Justice"-Konzerten, bei denen er u.a. mit Tom Morello und Brad Wilk von Audioslave und Serj Tankian von System of a Down auftrat.

Neben der Musik ist Flea auch ein Gelegenheitsschauspieler; er spielt u.a. in den Filmen "My Own Private Idaho", "Zurück in die Zukunft II & III", "The Big Lebowski", "Fear and Loathing in Las Vegas" und "Liar's Poker" mit. In den 90er Jahren veröffentlichte er ein Lehrvideo, bei dem er über sein Bass-Spiel redet, das von River Phoenix moderiert wurde..

 

Filmografie

1984: Suburbia
1986: Archie & Harry - Sie können's nicht lassen
1987: Dudes - Halt mich fest, die Wüste bebt
1987: Gestrandet
1987: Unter Null
1988: Blue Iguana oder der Sarg ist himmelblau
1989: Zurück in die Zukunft 2
1990: Zurück in die Zukunft 3
1991: Motorama
1991: My Private Idaho
1992: Asphalt-Propheten
1993: Schwiegersohn Junior (uncredited)
1994: The Chase - Eine Wahnsinnsjagd
1998: The Big Lebowski
1998: Fear and Loathing in Las Vegas
1998: Psycho
1999: Liar's Poker
2000: Goodbye, Casanova
2002: The Wild Thornberrys Movie (Stimme)
2003: Rugrats Go Wild! (Stimme)