Oscar

51.Oscar-Verleihung [1979]

9.April 1979 -  Dorothy Chandler Pavilion - Gastgeber: Johnny Carson

Zwei Filme, die sich mit dem Krieg in Vietnam auseinandersetzen, waren bereits im Vorfeld der Filmpreisverleihungen für das Jahr 1978 die großen Favoriten: Hal Ashbys Rückkehrer-Drama "Coming Home - Sie kehren Heim" und Michael Ciminos Epos "Die durch die Hölle gehen". Und so geschah es, dass bei der 51.Oscar-Verleihung beide Filme mit insgesamt 8 Oscars ausgezeichnet wurden: Zum einen wurde "Coming Home - Sie kehren Heim", der die Geschichte eines verkrüppelt heimkehrenden Kriegsveteranen aus Vietnam erzählt,  mit den Oscars für die Beste männliche und die Beste weibliche Hauptrolle (Jon Voight und Jane Fonda) sowie für das Beste Drehbuch ausgezeichnet, zum anderen gewann "Die durch die Hölle gehen" fünf Oscars, darunter den begehrten Preis für den Besten Film des Jahres.

Robert De Niro bot unter der Regie des fast unbekannten Newcomers Michael Cimino eine überragende schauspielerische Leistung, für die er mit einer Oscar-Nominierung bedacht wurde. Überzeugen konnte der bis zu diesem Film fast unbekannte Nachwuchsschauspieler Christopher Walken in der Rolle des selbstmörderischen Spielers Nick, für die er sowohl den New York Film Critics Award als auch den Oscar als bester Nebendarsteller gewann. Die einzige bedeutende Frauenrolle in diesem  von Männern dominierten Film wurde von Meryl Streep mit viel Einfühlungsvermögen und Präzision gespielt und brachte ihre ihre erste Oscar-Nominierung ein.

Als bester Hauptdarsteller nahm Jon Voight den Oscar in Empfang. Es war sein erster Oscar mit seiner zweiten Nominierung für die Rolle des Vietnamveteranen Luke Martin in "Coming Home - Sie kehren Heim". Ihren zweiten Academy Award gewann Jane Fonda ebenfalls für "Coming Home - Sie kehren Heim". 1972 war sie bereits für "Klute" als Beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet worden. Beste Nebendarstellerin wurde die Engländerin Maggie Smith für "Das verrückte California-Hotel"

Bester ausländischer Film wurde die französische Komödie "Frau zu verschenken" von Bertrand Blier. Warren Beattys "Der Himmel kann warten" war der große Verlierer der Oscar-Nacht: Bei 9 Nominierungen sprang nur ein Preis für das Bestes Szenenbild heraus.

      5 Oscars für Die durch die Hölle gehen

 

 

 

Die durch die Hölle gehen

Oscars:
Film
Regie - Michael Cimono
Nebendarsteller - Christopher Walken
Schnitt - Peter Zinner
Ton - Richard Portman, William L. McCaughey, Aaron Rochin, C. Darin Knight

Nominierungen:
Hauptdarsteller - Robert De Niro
Nebendarstellerin - Meryl Streep
Kamera - Vilmos Zsigmond
Original Drehbuch - Michael Cimino, Deric Washburn, Louis Garfinkle, Quinn K. Redeker


 

 

Bester Film

Die durch die Hölle gehen

Die durch die Hölle gehen
Coming Home - Sie kehren Heim
Der Himmel soll warten
12 Uhr nachts - Midnight Express
Eine entheiratete Frau

 

 

Beste Regie

Michael Cimino

Michael Cimino - Die durch die Hölle gehen
Hal Ashby - Coming Home - Sie kehren Heim
Warren Beatty, Buck Henry - Der Himmel soll warten
Woody Allen - Innenleben
Paul Mazursky, Anthony Ray - Eine entheiratete Frau
 
 

 

Bester Hauptdarsteller

Jon Voight

Jon Voight - Coming Home - Sie kehren Heim
Laurence Olivier - The Boys from Brazil
Gary Busey - Die Buddy Holly Story
Robert De
Niro - Die durch die Hölle gehen
Warren Beatty - Der Himmel soll warten

 

 

Beste Hauptdarstellerin

Jane Fonda

Jane Fonda - Coming Home - Sie kehren Heim
Ingrid Bergman - Herbstsonate
Geraldine Page - Innenleben
Ellen Burstyn - Nächstes Jahr, selbe Zeit
Jill Clayburgh - Eine entheiratete Frau

 

 

Bester Nebendarsteller

Christopher Walken

Christopher Walken - Die durch die Hölle gehen
Richard Farnsworth - Eine Farm in Montana
Bruce Dern - Coming Home - Sie kehren Heim
Jack Warden - Der Himmel soll warten
John Hurt - 12 Uhr nachts - Midnight Express

 

 

Beste Nebendarstellerin

Maggie Smith

Maggie Smith - Das verrückte California-Hotel
Penelope Milford - Coming Home - Sie kehren Heim
Meryl Streep
- Die durch die Hölle gehen
Dyan Cannon - Der Himmel soll warten
Maureen Stapleton - Innenleben