Oscar

82.Oscar-Verleihung [2010]

7.März 2010  -  Kodak Theatre - Gastgeber: Steve Martin & Alec Baldwin

Christoph Waltz hat für seine Rolle als SS-Offizier in dem Film "Inglourious Basterds" von Quentin Tarantino den Oscar als bester Nebendarsteller erhalten. Der große Gewinner aber ist das Kriegsdrama "The Hurt Locker", das unter anderem die Oscar für den besten Film und die beste Regie erhielt. Als beste Schauspieler wurden Jeff Bridges und Sandra Bullock ausgezeichnet. Der deutsche Beitrag "Das weiße Band" ging leer aus.

Überraschend kam der Oscar für den österreichischen Schauspieler Waltz nicht. Er hatte schon zuvor alle wichtigen internationalen Filmpreise einschließlich des Golden Globe abgeräumt. Der Preis für Waltz war der erste, der an diesem Abend vergeben wurde. Er nahm die Auszeichnung von Penelope Cruz entgegen, die im vergangenen Jahr zur besten Nebendarstellerin gekürt wurde. In diesem Jahr ging der Oscar für die Nebendarstellerin an Mo'Nique für ihre Rolle in dem Film "Precious".

Für den Science-Fiction-Film "Avatar" von James Cameron erfüllten sich die Erwartungen nicht. Er bekam aber Oscars für das beste Szenenbild, die beste Kamera und die besten Effekte. Als bester Animationsfilm wurde "Up" ("Oben") ausgezeichnet.

Statt dessen brillierte "The Hurt Locker". Regisseurin Kathryn Bigelow ist die erste Frau in der 82-jährigen Geschichte der Oscars, die die Auszeichnung für die beste Regie erhält. Außerdem wurde das Drama als bester Film ausgezeichnet. Der Thriller über einen Bombenentschärfer der US-Armee erhielt bei neun Nominierungen sechs Trophäen.

Als bester Schauspieler wurde Jeff Bridges für seine Rolle als versoffener Country-Sänger in "Crazy Heart" geehrt. Für Bridges ist das ein Höhepunkt seiner Karriere. Vier Mal wurde er schon nominiert, den Oscar bekam er aber noch nie. Den Oscar als beste Schauspielerin ging an Sandra Bullock.

      6 Oscars für Tödliches Kommando

 

 

Tödliches Kommando - The Hurt Locker

Oscars:
Film
Regie - Kathryn Bigelow
Original Drehbuch - Mark Boal
Schnitt - Bob Murawski, Chris Innis
Tonabmischung - Paul N.J. Ottosson, Ray Beckett
Ton Schnitt - Paul N.J. Ottosson

Nominierungen:
Hauptdarsteller - Jeremy Renner
Kamera - Barry Ackroyd
Musik - Original Score - Marco Beltrami, Buck Sanders

 

 

 

 

Bester Film

Hurt Locker

 

Tödliches Kommando - The Hurt Locker
Avatar
The Blind Side - Die große Chance
District 9
An Education
Inglorious Basterds
Precious - Das Leben ist kostbar
A Serious Man
Oben
Up in the Air

 

Beste Regie

Kathryn Bigelow

 

Kathryn Bigelow - Tödliches Kommando
Lee Daniels - Precious - Das Leben ist kostbar
James Cameron - Avatar - Aufbruch nach Pandora
Quentin Tarantino - Inglorious Basterds
Jason Reitman - Up in the Air

 

 

 

Bester Hauptdarsteller

Jeff Bridges

 

Jeff Bridges - Crazy Heart
Colin Firth - A Single Man
Jeremy Renner - Tödliches Kommando
George Clooney - Up in the Air
Morgan Freeman - Invictus

 

 

 

Beste Hauptdarstellerin

Sandra Bullock

 

Sandra Bullock - Blind Side - Die große Chance
Gabourey Sidibe - Precious - Das Leben ist kostbar
Meryl Streep - Julie & Julia
Hellen Mirren - Ein russischer Sommer
Carey Mulligan - An Education

 

 

 

Bester Nebendarsteller

Christoph Waltz

 

Christoph Waltz - Inglorious Basterds
Woody Harrelson - The Messenger
Stanley Tucci - In meinem Himmel
Matt Damon - Invictus
Christopher Plummer - Ein russischer Sommer

 

 

 

Beste Nebendarstellerin

Mo'Nique

 

Mo'Nique - Precious - Das Leben ist kostbar
Vera Farmiga - Up in the Air
Anna Kendrick - Up in the Air
Penélope Cruz - Nine
Maggie Gyllenhaal - Crazy Heart