Oscar

89.Oscar-Verleihung [2017]

27.Februar 2017  -  Dolby Theatre - Gastgeber: Jimmy Kimmel

Die 89. Oscar-Verleihung endet mit einer der größten Pannen in mehr als 80 Jahren Oscar-Geschichte: Warren Beatty und Faye Dunaway sollten zum Abschluss der Show den Oscar für den besten Film bekannt geben. Beatty öffnet den Umschlag und zögert, schließlich lässt er Faye Dunaway den Sieger aussprechen: "La La Land". Die La La Land-Crew kommt auf die Bühne, nimmt den Academy Award in Empfang und  bedankt sich beim Publikum. Dann wird es turbulent: "Moonlight" ist der beste Film des Jahres, die Karte mit dem Sieger war vertauscht worden, Beatty hatte die Sieger-Karte von Emma Stone in der Hand. Er entschuldigt sich für diesen Fauxpas und die Moonlight-Crew bekommt den Oscar.

Film des Jahres wurde also "Moonlight", eine Sozialstudie, die für den Spotpreis von 5 Millionen Dollar produziert wurde. Zwar ging der Film bei Regie und Nebendarstellerin leer aus, dafür konnte aber Mahershala Ali den Oscar für den besten Nebendarsteller in Empfang nehmen. Den dritte Oscar erhielt der Film für das beste adaptierte Drehbuch.

Der große Favorit des Abends war "La La Land", der für 14 Oscars nominiert war. 6 Trophäen gingen an das Musical von Damien Chazelle, der mit 32 Jahren und 38 Tagen nun der jüngste Filmemacher ist, der einen Regie-Oscar gewonnen hat. Emma Stone hat sich mit "La La Land" in den Hollywood- Olymp getanzt: Die 28jährige wurde zur besten Hauptdarstellerin gekürt. In dem Musical brilliert Stone an der Seite von Ryan Gosling als angehende Schauspielerin Mia, die zahlreiche demütigende Vorsprechen über sich ergehen lassen muss. Weitere Oscars heimste La La Land für Kamera, Filmmusik, Filmsong und Szenenbild ein. Wäre noch der beste Film dazugekommen - und den hatte man für knapp 3 Minuten in der Hand - dann wäre "La La Land" der Abräumer der 89. Oscar-Verleihung gewesen.

Casey Affleck, der kleine Bruder des Hollywood-Schauspielers Ben Affleck, erhielt für seine wortkarge aber enorm eindrucksvolle Rolle in "Manchester by the Sea" den Oscar als bester Schauspieler. Viola Davis wurde als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. Davis, die als erste schwarze Schauspielerin in der Oscar Geschichte bereits drei Nominierungen verbuchen konnte, nahm den Preis für ihre kraftvolle Darstellung im Familiendrama "Fences" unter Tränen entgegen. Der deutsche Beitrag, die Tragikomödie "Toni Erdmann",  ging im Rennen um den Preis für den besten fremdsprachigen Film leer aus. Ausgezeichnet wurde der iranische Beitrag "The Salesman" des Regisseurs Asghar Farhadi.

Moderator Jimmy Kimmel brachte die Verleihung souverän, aber unspektakulär über die Bühne. Einige Spitze zu Donald Trump waren natürlich Pflicht, er danke ihm sogar (im Scherz): "Im Vorjahr schienen die Oscars rassistisch. Das ist jetzt dank ihm vergessen." Die von Trump als "absolut überbewertet" bezeichnete Meryl Streep begrüßte Kimmel mit einem besonderen Applaus.

      3 Oscars für Moonlight

 

 

Moonlight

Oscars:
Film
Nebendarsteller - Mahershala Ali
Adaptiertes Drehbuch - Barry Jenkins
 

Nominierungen:
Regie - Barry Jenkins

Nebendarstellerin - Naomie Harris
Kamera - James Laxton
Schnitt - Nat Sanders, Jon McMillion
Filmmusik - Nicholas Britell

 

 

Bester Film

Moonlight Crew

 

Moonlight
Arrival
Fences
Hacksaw Ridge
Hell or High Water
Hidden Figures
La La Land
Lion - Der lange Weg nach Hause
Manchester by the Sea
 

 

Beste Regie

Damien Chazelle

 

Damien Chazelle - La La Land
Mel Gibson - Hacksaw Ridge
Berry Jenkins - Moonlight
Kenneth Lonergan - Manchester by the Sea
Denis Villeneuve - Arrival

 

 

 

Bester Hauptdarsteller

Casey Affleck

 

Casey Affleck - Manchester by the Sea
Andrew Garfield - Hacksaw Ridge
Ryan Gosling - La La Land
Viggo Mortensen - Captain Fantastic
Denzel Washington - Fences

 

 

 

Beste Hauptdarstellerin

Emma Stone

 

Emma Stone - La La Land
Isabelle Huppert - Elle
Ruth Negga - Lving
Natalie Portman - Jackie
Meryl Streep - Florence Foster Jenkins

 

 

 

Bester Nebendarsteller

Mahershala Ali

 

Mahershala Ali - Moonlight
Jeff Bridges - Hell or High Water
Lucas Hedges - Manchester by the Sea
Dev Patel - Lion - Der lange Weg nach Hause
Michael Shannon - Nocturnal Animals

 

 

 

Beste Nebendarstellerin

Viola Davis

 

Viola Davis - Fences
Naomie Harris - Moonlight
Nicole Kidman - Lion - Der lange Weg nach Hause
Octavia Spencer - Hidden Figures
Michelle Williams - Manchester by the Sea